Lernen
erkunden
Bewertung
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

Keramikschaum

Überblick zu Keramikschaum

Keramikschäume sind eine sehr poröse Zellstruktur von offen- oder geschlossenzelligem Schaumstoff und bestehen normalerweise aus Aluminiumoxid, Titanoxid, Siliciumcarbid, Zinkcarbid oder Borcarbid. Die Laserbearbeitung von Keramikschaum kann entweder mit einem 9,3 µm oder einem 10,6 µm CO2-Laser und dem 1,06 µm Faserlaser erfolgen. Das Lasergravieren von Keramikschaum mit einem 1,06 µm Faserlaser erzeugt eine gewisse Tiefe, die, je nach Substrat, heller oder dunkler sein kann. Das Lasermarkieren von Keramikschäumen ist mit einem CO2-Laser möglich und erzeugt eine ausgeblichene Markierung mit geringem Kontrast. Das Lasermarkieren von Keramikschaum ist auch mit dem 1,06 µm Faserlaser möglich, wenn bestimmte Zusatzstoffe in der Keramik vorhanden sind. Die Markierung auf der Oberfläche ist dann dunkel. Das Laserschneiden von Keramikschäumen ist mit dem CO2-Laser oder Faserlasern nicht möglich.

Anwendbare Laser-Bearbeitungsverfahren für Keramikschaum

Lasermarkieren
Lasergravieren