Lernen
erkunden
Bewertung
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

Klebebänder

Überblick zu Klebebändern

Klebebänder bestehen aus einem acrylbasierten Klebemittel auf einem Papier- oder Polymerträger. Klebebänder sind auch als PSA-Bänder, Klebestreifen und Abdeckbänder bekannt. Die Laserbearbeitung von Klebebändern kann mit einem 9,3 µm oder einem 10,6 µm CO2-Laser ohne einen erkennbaren Unterschied bei der Bearbeitungsqualität erfolgen. Die Laserbearbeitung von Klebebändern ist mit einem 1,06 µm Faserlaser normalerweise nicht möglich, da die Wellenlänge von dem organischen Material nicht absorbiert wird. Beim Laserschneiden von Klebebändern trägt der Laser die acrylbasierten Klebemittel wirksam ab und erzeugt eine saubere, nicht geschädigte Schnittkante mit minimaler Wärmeeinflusszone. Die Kante ist nicht verfärbt. Der Laser kann so moduliert werden, dass nur bestimmte Liner im Klebeband geschnitten werden, ohne die Schicht zu durchdringen. So können die Schichten kontrolliert geschnitten werden. Beim Lasermarkieren von Klebebändern mit einem CO2-Laser verändert der Laserstrahl die Oberfläche des Papier- oder Polymerträgers und damit sein Erscheinungsbild. Die Markierung kann, abhängig von der Trägerschicht, heller oder dunkler sein.

Anwendbare Laser-Bearbeitungsverfahren für Klebebänder

Laserschneiden
Lasermarkieren