Lernen
erkunden
Bewertung
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

Photopolymere

Überblick zu Photopolymeren

Photopolymere, auch als lichtaktivierbares Harz, lichtempfindliches Polymer oder Fotowiderstände bezeichnet, werden aus verschiedenen Rezepturen von Monomeren, Oligomeren, Polymeren und sonstigen Zusatzstoffen, die für individuelle Verfahren spezifisch sein können, hergestellt. Die Laserbearbeitung der meisten Photopolymere kann mit einem 9,3 µm oder einem 10,6 µm CO2-Laser erfolgen. Die Absorption des 1,06 µm Faserlasers variiert zwischen den Photopolymeren, da bei den Rezepturen von Photopolymeren sehr unterschiedlich sind. Das Laserschneiden von Photopolymeren mit einem 9,3 µm oder einem 10,6 µm CO2-Laser kann Schnitte mit sauberen Kanten ohne nennenswerten Unterschied in der mit beiden Wellenlängen erzeugten Qualität hervorbringen. Das Lasergravieren von Photopolymeren mit einem CO2-Laser erzeugt eine saubere Oberfächenbeschaffenheit und kann hinsichtlich der Gravurtiefe präzise gesteuert werden. Das Lasermarkieren von einigen Photopolymeren kann mit einem 1,06 µm Faserlaser erfolgen und erzeugt eine leicht erhöhte dunkle Markierung auf der Materialoberfläche. Das Lasermarkieren von Photopolymeren mit einem CO2-Laser wird nicht empfohlen, da keine kontrastierende Markierung erzeugt wird.

Anwendbare Laser-Bearbeitungsverfahren für Photopolymere

Laserschneiden
Lasermarkieren
Lasergravieren