Lernen
erkunden
Bewertung
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

Pyralux®

Überblick zu Pyralux®

Pyralux® ist ein Material für flexible Schaltungen von DuPont®, das aus laminierten Schichten von Kupfer, Klebemittel, Polyimid und weiteren Komponenten besteht. Die Laserbearbeitung von Pyralux® kann mit einem 1,06 µm Faserlaser und einem 9,3 µm CO2-Laser erfolgen. Der 10,6 µm Laser ist in der Lage, die organischen Komponenten von Pyralux® abzutragen. Das Bearbeiten mit einem 9,3 µm CO2-Laser hat jedoch im Vergleich mit dem 10,6 µm CO2-Laser eine erhebliche Verminderung der Verkohlung zur Folge. Das Laserschneiden von Pyralux® erfolgt mit einem Multiwave Hybrid- Laserbearbeitungsverfahren (die Laserstrahlen werden zu einem koaxialen Strahl vereint), welches die Laserenergie des 1,06 µm Faserlasers und des 9,3 µm CO2-Lasers umfasst. Der Faserlaser trägt das Kupfer ab, während der CO2-Laser die Klebemittel- und Polyimid-Schichten abträgt, wobei in einem einzelnen Bearbeitungsverfahren eine saubere, scharfe Schnittkante erzeugt wird. Das Lasergravieren von Pyralux® erfolgt in einem Multiwave Hybrid2-Laserbearbeitungsverfahren ebenfalls mit einem 9,3 µm CO- und einem 1,06 µm Faserlaser. Der CO2-Laser trägt die Polyimid- und Klebemittel-Schichten ab, während der 1,06 µm Faserlaser dem Kohlenstoffbelag abgeträgt, um das darunterliegende Kupfer freizulegen. Das Lasermarkieren von Pyralux® kann mit einem 1,06 µm Faserlaser erfolgen und erzeugt eine scharfe, schwarze Markierung.

Anwendbare Laser-Bearbeitungsverfahren für Pyralux®

Laserschneiden
Lasermarkieren
Lasergravieren