Lernen
erkunden
Bewertung
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

Schaumkernplatten

Überblick zu Schaumkernplatten

Schaumkernplatten oder Schaumstoffplatten bestehen aus einem Polystyrol-Schaumkern, der zwischen zwei Stück weißem Karton schichtgepresst ist. Die Laserbearbeitung von Schaumkernplatten kann entweder mit einem 9,3 µm oder einem 10,6 µm CO2-Laser ohne wahrnehmbaren Unterschied bei der Bearbeitungsqualität erfolgen. Der 1,06 µm Faserlaser wird zum Einsatz mit diesem Werkstoff nicht empfohlen, da die Wellenlänge nicht ohne weiteres absorbiert wird. Das Laserschneiden von Schaumkernplatten mit einem CO2-Laser erzeugt eine saubere, farblose, gewölbte Kante, wobei sich der Schaumstoff geringfügig von der Kante einzieht, der Karton aber unbeeinträchtigt bleibt. Diese Eigenschaft kann in Abhängigkeit von der Materialstärke variieren. Das Lasergravieren von Schaumkernplatten trägt die Oberfläche des Kartons ab, wodurch der darunterliegende Polystyrol-Schaumstoff freigelegt wird. Das Lasermarkieren von Schaumkernplatten wird normalerweise nicht empfohlen, da der Laser auf dem Werkstoff keine kontrastierende Markierung erzeugt.

Anwendbare Laser-Bearbeitungsverfahren für Schaumkernplatten

Laserschneiden
Lasergravieren