Lernen
erkunden
Bewerten
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

LERNEN

Grundlagen der Lasertechnologie

Laserschneiden

Laserschneiden ist der vollständige Abtrag und die Abtrennung von Material von der Ober- bis zur Unterseite entlang eines bezeichneten Pfads. Das Laserschneiden kann auf einschichtigem oder mehrschichtigem Material durchgeführt werden.


Wenn mehrschichtiges Material geschnitten wird, kann der Laserstrahl präzise gesteuert werden, um durch die obere Schicht zu schneiden, ohne die weiteren Materialschichten zu berühren. (Siehe Abbildung 1 unten.)

Materialstärke und ‑dichte sind wichtige Faktoren, die beim Laserschneiden zu berücksichtigen sind. Das Schneiden von dünnen Material erfordert weniger Laserenergie als das Schneiden desselben Materials in einer dickeren Form. Material mit geringerer Dichte erfordert normalerweise weniger Laserenergie. Das Erhöhen der Leistungsstufe des Lasers steigert jedoch normalerweise die Geschwindigkeit des Laserschneidens.


In der Regel werden CO2-Laser mit 10,6 µm Wellenlänge hauptsächlich zum Schneiden von nichtmetallischen Werkstoffen eingesetzt. Beide, CO2- und Faserlaser, werden zum Schneiden von Metallen eingesetzt. Als Regel gilt jedoch, dass das Schneiden von Metallen wesentlich höhere Leistungsstufen als für nichtmetallische Werkstoffe erfordert.


Erfahren Sie mehr darüber, wie Lasertechnologie als ein Lasercutter, Lasergravierer oder Lasermarkierer wirken kann.