Lernen
erkunden
Bewerten
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

ENTDECKEN

ULS-Innovationen

Automatisierungsschnittstelle

Die Automatisierungsschnittstelle ermöglicht die Integration von ULS-Lasersystemen in automatisierte Fertigungsumgebungen. Programmierbare Eingaben und ereignisgesteuerte Ausgaben, zusammen mit einer leistungsstarken Benutzeroberfläche, ermöglichen die nahtlose Anpassung der Lasersysteme an verschiedene automatisierte Anwendungen. Diese ULS-exklusive Option bietet Benutzern die folgenden Vorteile:

Umfassende externe Steuerung von Lasersystemen

Die Steuerung eines ULS-Lasersystems in einer automatisierten Fertigungsumgebung wird durch das optionale Automatisierungsmodul erreicht.

Automatisierungsbedieneinheit

Automatisierungsbedieneinheit

Über die Automatisierungsbedieneinheit sind sechs Digitaleingänge verfügbar, auf die durch das Universal Control Panel (UCP) oder den Laser System Manager (LSM) zugegriffen wird. Diese Eingänge können durch Schalter, Relais oder digitale Logiksignale von einer speicherprogrammierbare Steuerung (PLC) oder Mikrocontroller angesprochen werden, wodurch Anwendern die Flexibilität haben, unterschiedliche Funktionen des Lasersystems von verschiedenen Quellen aus zu steuern.
Schematische Darstellung der Automation

Repräsentative schematische Darstellung der Eingangs-Konnektivität

Die programmierbaren Eingänge können zugewiesen werden, um wichtige Funktionen des Lasersystems umfassend zu steuern, wie unten dargestellt, als auch um kundenspezifische Nachrichten auf dem Bildschirm des Host-Computers anzuzeigen. Funktionsverzögerungen können mit einbezogen werden, um den Automationsanforderungen des Anwenders zu entsprechen. Dies bietet Anwendern dadurch einen Nutzen, dass es ihnen möglich wird, ihr ULS-Lasersystem von anderen Geräten,Steuereinheiten aus und durch Datenferneingabe vollumfänglich zu steuern.

Lasersystem, Eingabefunktionen

Eingabefunktionen

Integration externer Geräte in die Lasermaterialbearbeitung

Die Steuerung externer Geräte, die in Verbindung mit einem ULS-Lasersystem arbeiten, wird durch den Ausgabeereignis-Abschnitt der Automatisierungsbedieneinheit erreicht. Die zwei Ausgaben werden wie unten dargestellt von Ereignissen des Lasersystems ausgelöst.

Ausgabeereignisse des Lasersystems

Ausgabeereignisse des Lasersystems

Jeder Ausgang kann, abhängig von den Anforderungen des zu steuernden Geräts, einen geschlossenen oder offenen Schaltkreis vorsehen, wodurch eine komplett flexible Geräteumgebung möglich wird.

Schematische Darstellung der Ausgangs-Konnektivität

Repräsentative schematische Darstellung der Ausgangs-Konnektivität

Anwender profitieren von der Automatisierungsschnittstelle, da sie über diese elektromechanische Vorrichtungen bzw. Geräte, wie beispielsweise Luftumwälzer, Ventile, Verdichter, Signalleuchten und akustische Alarme steuern können. Die Ausgaben können auch als Digitalsignale an speicherprogrammierbare Steuerungen (PLCs) oder Mikrocontroller genutzt werden, um verschiedene komplexe Steuerungsfunktionen in der Fertigungszelle, wie beispielsweise das Takten eines Förderbands und das Starten einer Bestückungsabfolge, auszulösen.


Die Automatisierungsschnittstelle kann zusätzlich erweitert und mit dem ULS-Klasse-4-Umrüstmodul genutzt werden, wenn direkter Zugang zum Laserbearbeitungsraum erforderlich ist. Das automatisierte Zuführen und Abführen von Teilen und Material kann ohne Benutzereingriff bewerkstelligt werden.