Lernen
erkunden
Bewerten
Entdecken
Konfigurieren
überlegungen

ENTDECKEN

ULS-Innovationen

Brandunterdrückung

Unter bestimmten ungünstigen Bedingungen können sich Materialien im Laufe der Laserbearbeitung entzünden und in Flammen aufgehen, wodurch das Lasersystem und die unmittelbare Umgebung zu Schaden kommen könnten. Dies kann für in der Nähe befindliche Personen ein mögliches Sicherheitsrisiko darstellen. Die Brandgefahr wird primär durch die Anwesenheit und ständige Beaufsichtigung des Anwenders während des Betriebs verhindert. Zur Unterstützung der Beaufsichtigung hat ULS eine Brandschutzoption entwickelt (bei XLS-Lasersystemen erhältlich), die das Risiko möglicher Schäden am Lasersystem und Betriebsort mindert. Das Brandschutzmodul sprüht ein Löschmittel in das Lasermaterialbearbeitungsfeld, sobald eine sich selbst erhaltende Verbrennung festgestellt wird. Dieses optionale Absicherungssystem für die Brandsicherheit hat folgende Vorteile:

Funktionsweise des Brandschutzmoduls

Sollte ein Fehlverhalten bei der Beaufsichtigung die Entwicklung einer sich selbst erhaltenden Verbrennung im Lasersystem ermöglichen, gibt es zwei Sätze von redundanten Temperaturschaltern, die an strategischen Stellen in der Materialbearbeitungskammer des Lasersystems angeordnet sind und auf die erhöhten Temperaturen reagieren. Der erste Schaltersatz wird bei einer bestimmten Temperatur ausgelöst, um die Laserbearbeitung zu unterbrechen und einen akustischen Alarm zu aktivieren, der den Anwender auf die Situation hinweist. Sollte der Anwender nicht rechtzeitig reagieren können, wird ein zweiter Satz von Temperaturschaltern bei einer etwas höheren Temperatur als der erste Satz ausgelöst. Hierdurch werden Ventile aktiviert, die das Löschmittel in das Bearbeitungsfeld entweichen lassen, um die Flammen zu löschen. Das brandunterdrückende Mittel verflüchtigt sich nach dem Einsatz, ohne einen Rückstand zu hinterlassen, der beseitigt werden muss. Dieses brandunterdrückende Mittel ist umweltfreundlich und weltweit für den Gebrauch zugelassen.

brandunterdrückungssystem-xls

Illustration des Ausbringungspfads des brandunterdrückenden Mittels in XLS

Verbesserte Betriebssicherheit

Der erste Garant gegen eine mögliche, sich selbst erhaltende Verbrennung bei der Laserbearbeitung ist ein aufmerksamer Anwender, der die Laserbearbeitung zu jeder Zeit überwacht. Doch als Absicherung für ein Fehlverhalten bei der Beaufsichtigung kann ein Brandschutzsystem Schäden an teurem Firmeneigentum verringern oder eliminieren und somit das Risiko reduzieren und die allgemeine Sicherheit erhöhen. Diese Redundanzstrategie kann besonders nützlich sein, wenn Materialien bearbeitet werden, die eine leichte Entflammbarkeit aufweisen, oder wenn Betriebsfehler auftreten: Laserbearbeitungseinstellungen sind nicht ordnungsgemäß konfiguriert, die Gaszublasung wurde nicht ordnungsgemäß eingerichtet oder der Fokus des Lasers wurde für die Bearbeitung nicht richtig eingestellt.

Erhöhte Zuverlässigkeit

Die Gesamtzuverlässigkeit eines Lasersystems wird durch den Einsatz des Brandschutzmoduls erhöht. Als zusätzlicher Schutz gegen ein Fehlverhalten bei der Beaufsichtigung kann das Brandschutzsystem verhindern, dass eine sich selbst erhaltende Verbrennung um sich greift und das Lasersystem und die unmittelbare Umgebung beschädigt, was zu teuren Ausfallzeiten wegen Reparaturen und einem Produktivitätsverlust führen würde. Als zusätzliche Schutzmaßnahme überwachen Sensoren das Niveau des Löschmittels im Gerät und sind mit dem Lasersystem verbunden. Die Sensoren verhindern eine Laserbearbeitung und warnen den Anwender, wenn ein Tank leer ist und ausgewechselt werden muss. Jede Brandschutzeinheit weist auch einen Reservetank auf, damit der Anwender zu einem zweiten Tank wechseln kann, falls der Haupttank bereits verwendet wurde. Auf diese Weise kann die Lasermaterialbearbeitung fortgesetzt werden, während ein weiterer Tank angeschafft wird.

Verbesserte Investitionsrendite

ULS-Lasergeräte zum Schneiden, Gravieren und Markieren wurden so konzipiert, dass sie sich selbst erhaltende Verbrennungen dank robuster Gehäusematerialien und Verbundsicherheitsglas-Sichtfenster eindämmen können. Doch wenn der Brand ungehindert weiterlodert, kann sich der Schaden auf umliegende Objekte erstrecken und noch teurere Reparaturen und Verzögerungen verursachen. Diese Reparaturen und Verzögerungen können längere Ausfallzeiten und geringere Produktivität verursachen und stellen auch ein Sicherheitsrisiko dar. Die Brandschutzeinheit kann diese teuren Produktivitätsverluste verhindern und so die Investitionsrendite maximieren.